Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Staatsstreich in Bolivien

Lizenz zum Töten

Boliviens Putschisten erteilen Polizei und Militär Freibrief gegen Protestierende. Massaker in Cochabamba. Kubanische Ärzte ausgewiesen
Von André Scheer

Bernstein-Zeichnung der Woche

Ruhepol des Tages: Dieter Kempf

AboBei den Klimazielen der Bundesregierung handelt es sich um »magisches Denken«, weiß BDI-Chef Dieter Kempf. Politsche Ziele müssen aber realistisch bleiben. Durchatmen, Frau Merkel!
Von Steffen Stierle
Ein Jahr »Gelbwesten«

40.000 gegen Macron

Polizei treibt zum Jahrestag »Gelbwesten«-Protest gewaltsam auseinander. Zahlreiche schwerverletzte Demonstranten seit November 2018
Von Hansgeorg Hermann, Paris
Ein Jahr »Gelbwesten«

»Macron ist kein legitimer Präsident«

Abo»Gelbwesten« als bevorzugtes Objekt soziologischer, philosophischer und politikwissenschaftlicher Analysen. Kritik und Zuspruch in etwa gleich
Von Hansgeorg Hermann, Paris
Organisierte Kriminalität

Prozess gegen »Goldfinger«

AboVerfahren gegen Steuerhinterzieher vor Landgericht Augsburg gestartet. Mehr als 100 Beschuldigte. Betrüger nutzen Gesetzeslücken. Experten fordern Anzeigepflicht für neue Gestaltungsmodelle, CDU blockiert.
Von Steffen Stierle
Linke in Sachsen

»Tal der Tränen«

AboLandesparteitag: Sächsische Linke versucht Wahldebakel zu verarbeiten Von Steve Hollasky
Öffentlicher Rundfunk

Aus der Konserve

»Historische Auseinandersetzung«: Streik bei mehreren ARD-Anstalten sorgt für zahlreiche Programmausfälle. Von Susanne Knütter
Mobilisierungsflaute

Rechte Gewalt nach Misserfolg

Neonazis randalierten in Bonn, nachdem Aufmarsch in Remagen gestoppt wurde Von Markus Bernhardt
Kurs auf Regierungsbeteiligung

Grüne wollen an die Macht

Doppelspitze auf Bundesparteitag gestärkt. Versprechen in Sachen Klimaschutz und Mindestlohn
Feindlichkeit gegen Homosexuelle

»Das geht bis zur ›Teufelsaustreibung‹«

AboSogenannte Konversionstherapien für Homo- und Transsexuelle sind nach wie vor großes Problem. Ein Gespräch mit Jörg Litwinschuh-Barthel. Interview: Markus Bernhardt
Kopf an Kopf mit Grünen

SPD im Sinkflug an der Elbe

Sozialdemokraten droht bei Hamburger Bürgerschaftswahl im Februar weiteres Desaster Von Kristian Stemmler

Eine Frage des Stils

Eine ND-Kommentatorin ist sich nicht ganz einig, ob Evo Morales gehen musste oder nicht loslassen konnte. Auf jeden Fall hat er keinen Stil Von Arnold Schölzel
LKA-Quelle mundtot gemacht

Für de Maizière wird’s eng

Kriminalbeamter: Hinweise auf Anschlagspläne von Amri sollten auf Anweisung »von ganz oben« ignoriert werden. Von Claudia Wangerin
Streetfighting

Bundeswehr-Gelöbnisse: Erst Tschingderassa, dann Bum!

Abo Ich habe mir die Live-Übertragung der öffentlichen Gelöbnisfeier am Reichstag in Berlin im Fernsehen angesehen. Man entwickelt als Nachkomme von Holocaust- und Korea-Veteranenahnen zwangsläufig sonderbare Vorlieben. Von Pierre Deason-Tomory
Proteste Iran

Wut über Benzinpreise

AboMaßnahmen der iranischen Regierung haben Protestwelle ausgelöst. Polizei hält sich weitgehend zurück
Von Knut Mellenthin
IS in Syrien und Irak

Einsatz ohne Mandat verlängert

AboAnti-IS-Koalition will weiter gegen »Islamischen Staat« vorgehen. Berlin und Paris wollen IS-Kämpfer nicht zurück Von Karin Leukefeld
Internationalismus

Austausch und Solidarität

DKP-Vorsitzender besucht Venezuela und nimmt an Großdemonstration teil Von Julieta Daza, Caracas
500 Jahre

Havanna feiert

Die sozialistische Inselrepublik Kuba hat am Sonnabend den 500. Jahrestag der Gründung ihrer Hauptstadt Havanna gefeiert.

Jahrzehntelanger Kampf

John Conyers Jr. war einer von nur sechs schwarzen Abgeordneten des US-Unterhauses, als er das erste Mal gewählt wurde. Seine lange Amtszeit im US-Repräsentantenhaus ist von historischer Bedeutung.
Von Mumia Abu-Jamal
Rosa-Luxemburg-Konferenz

Solidaritätsmanifestation der 3.000

Wir rufen alle Teilnehmenden der kommenden 25. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz zu einer Solidaritätsmanifestation für die kämpfenden Antiimperialisten in Bolivien und in ganz Lateinamerika auf!
Handelskrieg

Geschäfte sichern

Chinesischer Onlineriese Alibaba kündigt trotz Ausnahmezustands in Hongkong Börsengang an. Beijing will Abhängigkeit von Wall Street verringern.
Von Jörg Kronauer
Geldmarkt

Wappnen gegen Wirtschaftskrieg

AboRussland setzt seine Abkehr vom US-Dollar fort. Devisenreserven reduziert. Von Reinhard Lauterbach
Havanna, die Schöne

Keine fremden Herren mehr

AboMann, ist das schön
Von Volker Hermsdorf, Havanna
Kunst

Erschrecken und Genuss

Heute erscheint die zweite Grafik in der junge Welt-Kunstedition: »Charons Boote« von Ronald Paris Von Andreas Wessel
Sozialstaat

Die Würde des Menschen ist antastbar

Die jüngste Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den »Hartz IV«-Sanktionen gilt vielen als Fortschritt. Übersehen wird dabei, dass sie das Zwangssystem festschreibt Von Isabel Erdem
Bildende Kunst

Rekonstruktion und Wiedergewinn

Die Ausstellung »Das Comeback. Bauhaus – Meister – Moderne« im Museum Moritzburg in Halle (Saale)
Von Peter Arlt
Kireg und Kino

Helden mit Schnurrbart

Erfahrung zweiter Hand: Roland Emmerichs Kriegsfilm »Midway – Für die Freiheit«. Von Peer Schmitt
Reden ist Silber

Umchecken

Abo»Checken«, »einchecken«, »auschecken«, »abchecken« und »durchchecken« haben es in den Duden geschafft, und warum auch nicht? Nur »umchecken« muss sich noch ein wenig gedulden. Von Gerhard Henschel

Nachschlag: Wie im echten Leben

AboDer große Ausverkauf nach dem Mauerfall hat auch vorm Fußball nicht halt gemacht. Westklubs kauften, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Der Ostfußball versank in der Drittklassigkeit.
Programmtips

Vorschlag

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
Klimaschutz und Klassenkampf

Koexistenz statt Kommunismus

Traum des sozialökologisch bewegten Kleinbürgertums: Luisa Neubauer und Alexander Repenning über das »Ende der Klimakrise«.
Von Christian Stache
Handball

Der große Wurf

AboDie Handballer von TUSEM Essen wollen wieder erstklassig werden.
Von Oliver Rast

Aus Leserbriefen an die Redaktion

»Die Verbrechen der reaktionären Regime und Killerbanden in Lateinamerika beweisen, dass der Neoliberalismus in Blut watet, wenn er Kapitalinteressen gefährdet sieht. «
Unterstützung der Apartheid

»Die Propaganda war sehr erfolgreich«

Im Auftrag des südafrikanischen Apartheidregimes organisierte eine PR-Agentur über Jahre die Beeinflussung der deutschen Öffentlichkeit. Ein Gespräch mit dem Historiker Andreas Kahrs
Interview: Ronald Weber

Eine Frage des Stils

Eine ND-Kommentatorin ist sich nicht ganz einig, ob Evo Morales gehen musste oder nicht loslassen konnte. Auf jeden Fall hat er keinen Stil
Von Arnold Schölzel
Südeuropa: Ein anderer Blick

Alvalade

Lissabonner Stadtbezirk konzipiert als urbanes Modellprojekt. Eine Suche nach dem Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart
Von Federico Clavarino

Krieg ist ein politisches Versagen, und von daher gesehen kann er nicht gerecht sein. (…) Der Punkt ist aber der, dass es gleichzeitig notwendig ist, im Ernstfall auch so etwas zu haben wie rechtserhaltende Gewalt.

Der evangelische Militärbischof Sigurd Rink am Sonntag im Deutschlandfunk zum ­»Volkstrauertag«.